Marcel Kälin wird Geschäftsführer des FC Luzern

Der 50-Jährige wird Anfang Oktober die neu geschaffene Stelle antreten. «Wir sind glücklich, diesen kompetenten Fachmann für den FCL gewonnen zu haben», sagte FCL-Präsident Philipp Studhalter am Dienstag bei der Vorstellung des neuen CEO.

Porträt des neuen FCL-Geschäftsführers Marcel Kälin. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Marcel Kälin spielte selbst vor Jahren beim FC Luzern. Keystone

Vier Gründe sind laut den Verantwortlichen des FC Luzern für die Wahl von Marcel Kälin zum neuen Geschäftsführer des Vereins ausschlaggebend:

  • Kälin habe selber Erfahrung im Profi-Fussball: Ergehörte der FCL-Meistermannschaft von 1989 an.
  • Er verfüge über ausgewiesene Führungskompetenz: Erfolgreich habe er die Verpackungsfirma Proderma AG in Schötz LU in ein europaweit erfolgreiches Unternehmen mit 180 Angestellten ausgebaut.
  • Marcel Kälin habe sich im Bereich Sportmanagement ausgebildet – mit einem Zusatzstudium an der Universität St. Gallen.
  • Kälin ist ein Zentralschweizer und in der Region stark verwurzelt.

Der neue FCL-Geschäftsführer freut sich: «Ich bin ein Macher, der die Ärmel nach hinten krempeln und anpacken kann.» Seine Motivation sei es, mit einem erfolgreichen Team zu beweisen, dass der FCL langfristig wirtschaftlich und sportlich erfolgreich geführt werden könne.