Zum Inhalt springen
Inhalt

Zentralschweiz Mehr Passagiere in Luzerner Zügen und Bussen gezählt

Die im Kanton Luzern angebotenen öffentlichen Verkehrsmittel haben 2015 rund 2,9 Prozent mehr Personen transportiert, nämlich 109 Millionen. Dabei blieb das Angebot praktisch dasselbe wie im Vorjahr.

Bus in der Stadt Luzern.
Legende: Allein am Bahnhof Luzern stiegen pro Tag 92`000 Passagiere in Züge und Busse ein, um und aus. Keystone

Zur Steigerung trugen das Bevölkerungswachstum und die allgemeine Mobilitätszunahme bei, wie der Verkehrsverbund Luzern (VVL) am Donnerstag mitteilte. Allein am Bahnhof Luzern stiegen pro Tag im Schnitt rund 92'000 Passagiere ein und aus.

Insgesamt kostete das ÖV-Angebot 185 Millionen Franken. Neben dem Bund, den Nachbarkantonen und Dritten wie Einkaufszentren oder Unternehmen leistete der VVL Abgeltungen von 74 Millionen Franken an die 13 Transportunternehmen.

Der Kostendeckungsgrad stieg laut VVL um 1,4 auf 53,7 Prozent. Grund waren gemäss Jahresbericht Effizienzsteigerungen bei den Transportunternehmen und mehr Verkehrseinnahmen unter anderem nach einer Anpassung der Preise.

Nach einem leichten Abbau des Angebots 2016 soll dieses bereits ab Dezember 2016 wieder ausgebaut werden. Vorgesehen sind neue Linien und bessere Anschlüsse. Unter anderem wird am Seetalplatz beim Bahnhof Emmenbrücke ein neuer Bus-Hub in Betrieb genommen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.