Zum Inhalt springen
Inhalt

Mobilitätserhebung Schwyzer sind überdurchschnittlich weit unterwegs

Autobahn bei Regenwetter mit vielen Autos.
Legende: Am meisten Kilometer fahren Schwyzerinnen und Schwyzer in ihrer Freizeit. Keystone

Jede Person im Kanton Schwyz hat 2015 im Durchschnitt 43,1 Kilometer im Tag zurückgelegt. Das sind zwei Kilometer mehr als vor fünf Jahren und liegt deutlich über dem Schweizer Mittel.

Angebotsverbesserung beim ÖV

Nach wie vor entfällt der Löwenanteil der zurückgelegten Strecken mit 70 Prozent auf den motorisierten Individualverkehr. Allerdings sank dieser Wert, wie das Schwyzer Tiefbauamt am Mittwoch bekanntgab. Bei der letzten Erhebung 2010 lag er noch bei 80 Prozent. Genau gegenteilig hat sich der ÖV-Anteil entwickelt, er stieg von 12 auf 22 Prozent.

Die Entwicklung zugunsten des ÖV liegt laut der Mitteilung auch an der Angebotsverbesserung. So fänden rund 30 Prozent der Bevölkerung eine ÖV-Haltestelle im Umkreis von weniger als 300 Metern vom eigenen Wohnhaus.

Hohe Autodichte

Trotzdem besitzen 86 Prozent der Haushalte mindestens ein Auto. Das ist deutlich mehr als das Schweizer Mittel mit 78 Prozent. Am weitesten reisen Schwyzerinnen und Schwyzer für ihre Freizeitvergnügen, nämlich fast 18 Kilometer. Rund 12 Kilometer entfallen auf Arbeitswege, gefolgt von 4.4 Kilometer für das Einkaufen.

Ausserschwyzer legen rund zehn Kilometer mehr zurück als Innerschwyzer. Letztere orientieren sich nach Zug und Luzern, während es Ausserschwyzer in die Stadt Zürich und ans linke Seeufer zieht.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.