Investitionen ins Stadion Neue Banden für die Bossard-Arena

Der EV Zug investiert rund 250 000 Franken in neue Banden im Stadion. Ausserdem gibt es mehr Sitzplätze.

Ein Eishockey-Stadion von Aussen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Nach nur sieben Jahren investiert der EV Zug bereits wieder 250 000 Franken in neue Banden in der Bossard-Arena. SRF

Nach nur sieben Jahren muss der EVZ die Einfassung des Stadions, die Banden, bereits erneuern. «Die Eishockeybanden haben sich in dieser Zeit enorm weiter entwickelt. Wir hatten bereits im 2010, als die Bossard-Arena neu war, die besten Banden», sagt CEO Patrick Lengwiler. Nun habe man erneut die zum jetztigen Zeitpunkt besten Banden gekauft.

7200 Sitzplätze

Die neuen Banden (Einfassung des Spielfeldes) sind einerseits tiefer als die bisherigen. Anderseits wurde Acrylglas anstelle von normalem Glas verwendet, da dies der Sicherheit der Spieler diene. Zudem seien die neuen Banden eine Vorschrift, die der Verband bis zur Saison 2018/19 von den Vereinen der Nationalliga A verlange.

Ausserdem hat der EV Zug sein Stadion um einige Sitzplätze erweitert. Insgesamt fasst die Bossard-Arena nun 7200 Zuschauerinnen und Zuschauer - das sind 185 Plätze mehr gegenüber von 2010. Zudem wurde der gesamte Gastronomiebereich inklusive VIP Restaurant renoviert.