Zum Inhalt springen
Inhalt

Osterfestival Andermatt «Es ist nicht so, dass nur das Chedi profitiert»

In Andermatt startet diesen Sonntag das vierte Klassik-Osterfestival. Es endet am 2. April, am Ostermontag. Ein Klassik-Festival hat den Ruf, eher Fünf-Sterne-Gäste als klassische Bergtouristen anzuziehen. Weshalb trotzdem nicht nur das Luxus-Hotel «The Chedi» vom Gästestrom profitiert, sagt der Andermatter Tourismusdirektor Flurin Riedi.

SRF News: Flurin Riedi, was haben Sie als Tourismusdirektor für Erfahrungen gemacht mit dem Andermatter Osterfestival?

Flurin Riedi: Wir haben sehr gute Erfahrungen gemacht und freuen uns, dass wir in die vierte Runde gehen dürfen. Wir freuen uns auf eine tolle Musikwoche.

Nebst dem Osterfestival gibt es in Andermatt seit zwei Jahren auch am «Swiss Alps Classics»-Festival klassische Musik zu hören. Weshalb setzt man so stark auf dieses Publikum?

Wir haben in Andermatt ein Gästesegment, das sehr empfänglich ist für klassische Musik. Schlussendlich ist es aber auch so, dass das Osterfestival erfolgreich Klassik-Fans nach Andermatt holen konnte. Die Veranstalter des «Swiss Alps Classics» erhoffen sich, an diesen Erfolg anknüpfen zu können.

Mit klassischer Musik lockt man vorwiegend Fünf-Sterne-Gäste an. Profitiert auch der Dorfkern davon oder vor allem das Luxus-Hotel Chedi?

Davon profitiert natürlich das ganze Dorf, die Gäste übernachten nicht nur im Chedi. Indirekt profitiert ausserdem auch die Gastronomie und das Gewerbe. Ich kann jedoch nicht sagen, ob wir dank des Osterfestivals viel mehr Buchungen haben. Die guten Zahlen dieses Jahr haben wir sicher auch dem frühen Oster-Termin zu verdanken, der noch in der laufenden Wintersaison liegt.

Vor der ersten Ausgabe des Osterfestivals im Jahr 2014 sagten die Veranstalter, es sei ein Risiko, in einem Bergdorf ein Klassik-Festival durchzuführen. Wie sieht Ihre Bilanz nach vier Jahren aus?

Es ist immer ein Risiko, einen Event von Grund auf neu aufzubauen. Wir durften die Erfahrung machen, dass sich der Anlass positiv entwickelte. Das Festival geniesst mittlerweile ein gewisses Ansehen. Wir hoffen, dass die Besucherzahl in Zukunft noch zunimmt.

Das Interview führte Lars Gotsch

Flurin Riedi

Flurin Riedi

Seit 2014 ist Flurin Riedi Tourismusdirektor von Andermatt. Er folgte auf Bernadette Christen. Riedi hatte bereits davor mehrere Jahre für Andermatt-Urserntal Tourismus gearbeitet.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.