Zum Inhalt springen
Inhalt

Zentralschweiz Paul Winiker wird Justizdirektor

Bei der Departementsverteilung für die neu gewählte Luzerner Regierung gibt es keine Überraschungen. Alle bisherigen Regierungsräte behalten ihre Departemente. Der am Sonntag neu gewählte Regierungsrat Paul Winiker (SVP) übernimmt das Justiz- und Sicherheitsdepartement.

Porträt von Paul Winiker. Graue Haare und graue Kravatte.
Legende: Ab 1. Juli ist Paul Winiker Sicherheits -und Justizdirektor. Keystone

Die neue Amtsperiode beginnt offiziell am 1. Juli. Die neue Luzerner Regierung setzt sich demnach wie folgt zusammen: Robert Küng (FDP, Bau-, Umwelt und Wirtschaftsdepartement), Reto Wyss (CVP, Bildungs- und Kulturdepartement), Marcel Schwerzmann (parteilos, Finanzdepartement), Guido Graf (CVP, Gesundheits- und Sozialdepartement) und Paul Winiker (SVP, Justiz- und Sicherheitsdepartement).

Erstmals in SVP- Händen

Das Justizdepartement (zu dem seit 2003 auch das Sicherheitsdepartement gehört) ist damit erstmals in Händen der SVP. Zuvor war es seit 1959 ununterbrochen von SP-Vertretern geführt worden. Zur Zeit führt Yvonne Schärli (SP) das Departement - sie tritt zurück.

Am Sonntag schaffte SVP-Kandidat Paul Winiker im zweiten Wahlgang neben dem bisherigen Finanzdirektor Marcel Schwerzmann die Wahl in die Regierung. Damit sind im Kanton Luzern die Linken erstmals seit 56 Jahren und die Frauen erstmals seit 28 Jahren nicht mehr im Regierungsrat vertreten.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.