Raubüberfall auf Ehepaar in Erstfeld

In Erstfeld ist am Dienstagabend ein Ehepaar zu Hause überfallen worden. Zwei Unbekannte fesselten den Mann vor dem Haus und die Frau im Bett mit Klebeband. Sie wurden verletzt.

Der Vorfall ereignete sich um 22 Uhr. Der 63-jährige Mann wurde auf dem Weg vom Schopf zum Einfamilienhaus von hinten überwältigt, wie die Urner Kantonspolizei mitteilte. Die Täter knebelten den Mann an Händen und Füssen mit Klebeband
und Seilen. Dabei klebten sie dem Opfer auch Augen und Mund zu.

Danach gingen die Täter ins Haus, wo die 59-jährige Frau im Bett lag. Ihr wurden ebenfalls mit Klebeband Hände und Füsse gefesselt und der Mund zugeklebt. Die Räuber nahmen den Opfern ihren Schmuck ab und liessen weiteres Deliktsgut mitgehen. Die Schadenssumme beträgt nach Schätzungen der Polizei mehrere zehntausend Franken.

Die beiden Opfer konnten sich aus eigener Kraft befreien und die Polizei alarmieren. Diese leitete eine Fahndung nach den Tätern ein, an der auch Diensthunde beteiligt waren. Die Täter sind jedoch nach wie vor auf der Flucht. Die Polizei sucht Zeugen.