Zum Inhalt springen

Regierungswahlen Obwalden Acht Kandidatinnen und Kandidaten für fünf Sitze

Am Montagabend um 17 Uhr ist die Eingabefrist für die Regierungsratswahlen vom 4. März abgelaufen. Acht Leute kandidieren.

Legende: Audio Ausgangslage Wahlen Kanton Obwalden abspielen. Laufzeit 3:55 Minuten.
3:55 min, aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 22.01.2018.

Nun steht fest, wer für den Obwaldner Regierungsrat kandidiert.

Drei Bisherige treten wieder an:

Bisherige

Kandidat/Kandidatin
Partei/Komitee
Josef Hess, 1961, Alpnach Dorf
Überparteiliches Komitee für die Wiederwahl von Sepp Hess, Alpnach
Christoph Amstad, 1973, SarnenCVP
Maya Büchi-Kaiser, 1963, SachselnFDP

Frei werden die Sitze von Niklaus Bleiker (CVP), und Franz Enderli (CSP.)

Fünf kämpfen neu um einen Sitz:

Neue:

Kandidat/Kandidatin
Partei/Komitee
Jürg Berlinger, 1969, SarnenÜberparteiliches Komitee Jürg Berlinger
Christian Schäli, 1974, KernsCSP
Michael Siegrist, 1975, Alpnach DorfCVP
Florian Spichtig, 1975, SachselnParteilos
Daniel Wyler, 1959, EngelbergSVP

Die Regierungs- und Parlamentswahlen im Kanton Obwalden finden (gleichzeitig wie die Nidwalder Wahlen) am 4. März statt. Ebenfalls am Montag war auch Eingabeschluss für die Wahlen des Kantonsparlaments. Bis um 17 Uhr mussten die Kandidaturen bei den Gemeinden eingereicht werden. Rund 150 Frauen und Männer wollen einen der 55 Sitze ergattern.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.