Zum Inhalt springen
Inhalt

Regionaljournal Zentralschweiz Warum bleibt ihr im Schächental, Jonas und Flavia Arnold?

Eine Studie prognostiziert eine grosse Abwanderung aus dem Urner Tal. Die beiden Unterschächner wollen aber bleiben.

Legende: Audio Jonas und Flavia Arnold: «In den letzten Jahren sind viele junge Familien zugezogen.» abspielen. Laufzeit 12:55 Minuten.
12:55 min, aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 04.10.2018.

Das Schächental muss sich auf eine Welle der Abwanderung gefasst machen. Zu diesem Schluss kommt ein Bericht, Link öffnet in einem neuen Fenster der Urner Regierung aus dem Jahr 2016. Darin wird bis 2030 ein Bevölkerungsrückgang von 18 Prozent prognostiziert. Was sind die Gründe? Was fehlt im Urner Seitental? Das wollen wir auf unserer Velotour herausfinden.

Auf der linken Seite Häuser, unten grüne Wiese, hinten eine Bergwand.
Legende: Auf dem zum Klausenpass fährt man durch Unterschächen. Hier ein Blick in Richtung Dorf von der Klausenstrasse aus. SRF

In Unterschächen angekommen, erzählen uns Leute im Dorf vom Gegenteil. Und auch zwei junge Unterschächner, mit denen wir verabredet sind, haben nicht vor, ihre Heimat zu verlassen. Beide heissen Arnold wie viele im Tal, sind aber nicht miteinander verwandt. Und beide schwärmen vom Leben in Unterschächen.

Der 26-jährige Metallbauer Jonas Arnold ist in Unterschächen aufgewachsen und lebt noch heute dort, mittlerweile mit seiner Freundin: «Wegziehen ist bei mir kein Thema. Mir gefällt es hier und es fehlt mir an nichts.» Im Dorf mit seinen gut 700 Einwohnerinnen und Einwohnern engagiert er sich im Jugendverein, der ein breites Angebot für auf die Beine stellt.

Auch Flavia Arnold will nichts von Abwanderung wissen. Die 19-jährige Fachfrau Betreuung arbeitet in Altdorf in einem Wohnheim, und auch sie setzt sich als Scharleiterin der Jubla Spiringen für ein lebendiges Schächental ein.

Ein junger Mann mit Bart steht neben einer jungen Frau mit einem gelben Pullover.
Legende: Jonas Arnold und Flavia Arnold zieht es nicht in die weite Welt hinaus. In Unterschächen habe es alles, was es braucht. SRF

Die beiden jungen Leute orten aber ein Problem: Es gebe nicht genügend Wohnungen im Dorf. Und sie betonen, es sei entscheidend, dass der Kanton Uri auf keinen Fall das Angebot, zum Beispiel beim öffentlichen Verkehr, abbaue.

Ein neu gebautes Mehrfamilienhaus in einem Bergdorf.
Legende: Der einzige grosse Neubau der letzten Jahre in Unterschächen: Alle Wohnungen waren schnell verkauft oder vermietet - an junge Familien. SRF

SRF 1, Regionaljournal Zentralschweiz, 17:30 Uhr

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Albin Eduard - Maurus (albinoluna)
    ...........Los geht's! Grosse Velotour durch die Zentralschweiz ....... Jeder und Jede kann ja machen was er/ sie will. Aber respektieren und dazu stehen, dass man ohne Motor, nie zu dem fähig wäre. Die Umwelt, Natur und Gesundheit, freut sich sicher nie und nimmer an diesen "Motoren" Könnte man diesen Kommentar in's Kommentar Fenster der Sendung schreiben.....?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Albin Eduard - Maurus (albinoluna)
    Los geht's! Grosse Velotour durch die Zentralschweiz als langjähriger Velofahrer: Rennvelo Langstrecken und MTB (über 500'000 km in meinem Leben als 70jähriger...) Velofahren ist die falsche Deklaration zu dieser Sendung;E-Bikes sind im Grunde genommen Motor Fahrräder und sollten klar als das deklariert werden. ich wollte einen Kommentar abgeben: auf Webside: deaktiviert ...?!Darum hier Velofahren aus eigener Kraft - e-bike; das sind einfach Welten, was Leistung und Ausdauer anbelangt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen