Schnee führt zu zahlreichen Unfällen auf den Schwyzer Strassen

Wegen der winterlichen Strassenverhältnisse kam es am Freitagmorgen im Kanton Schwyz zu diversen Verkehrsunfällen. Diese ereigneten sich kurz nacheinander. Dabei wurden zwei Fussgänger verletzt.

Auto liegt nach Unfall in Bachbett Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: In Steinen landete ein Auto in einem Bachbett. Es blieb beim Sachschaden. zvg

In Pfäffikon kollidierte ein Lieferwagen mit einem Mädchen, das die Strasse auf einem Fussgängerstreifen überquerte. Die 15-Jährige erlitt dabei schwere Kopfverletzungen und musste in eine Spezialklinik gebracht werden.

In Schindellegi fuhr ein Automobilist einen Fussgänger an, weil das Auto auf der schneebedeckten Strasse nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte. Der 14-Jährige musste mit mittelschweren Verletzungen ins Spital gebracht werden, wie die Kantonspolizei Schwyz schreibt.

Bei zwei weiteren Unfällen blieb es bei Sachschaden. Die Feuerwehr Steinen musste aufgeboten werden, weil eine Automobilistin ins Schleudern geriet und mit ihrem Auto in einem Bachbett landete. Die Feuerwehr errichtete eine Ölsperre. Auf der Hauptstrasse in Biberbrugg kollidierte eine Autolenkerin mit einer Leitplanke.