Filmtage zu Menschenrechte Schulvorführungen zum Thema Menschenrechte

Die «Filmtage Luzern: Menschenrechte» finden dieses Jahr zum siebten Mal im stattkino Luzern statt. Wichtiger Bestandteil sind die Schulvorführungen für Oberstufenklassen.

Die «Filmtage Luzern: Menschenrechte» werden von Comundo durchgeführt, die Schweizer Organisation für Entwicklungszusammenarbeit. Comundo hat ihre Geschäftsstelle im Romerohaus in Luzern. Die FIlmtage rücken Menschen und Organisationen ins Blickfeld, die sich unter schwierigen Umständen für die Einhaltung von Menschenrechten einsetzen.

Auch dieses Jahr finden Schulvorführungen statt. Schulklassen der Oberstufe können ausgewählte Filme besuchen. Die Filme thematisieren Aspekte und Folgen der Wasserverschmutzung, das Aufkommen des Dschihadismus in Mali oder den Kampf junger Frauen für ein selbstbestimmtes Leben. Im Anschluss der Filme gibt es Gespräche mit Fachpersonen. Alle Vorstellungen sind öffentlich.

Die «Filmtage Luzern: Menschenrechte» finden vom 5 bis 10. Dezember 2016 statt.