Zum Inhalt springen

Zentralschweiz Schweizer Topathleten am Spitzenleichtathletik Luzern

Morgen startet das Meeting Spitzenleichtathletik Luzern. Es ist bereits die 30. Ausgabe - und diese verspricht, spannend zu werden. Am Start ist unter anderem der aktuell schnellste Mann der Welt über 100m, der Franzose Jimmy Vicault.

Portrait von Dominik Ummel
Legende: Der Krienser 800m-Läufer Dominik Ummel versucht morgen, seine eigene Bestzeit zu toppen. SRF/Martina Koch

Ein Monat früher als sonst findet dieses Jahr das internationale Leichathletik-Meeting statt. Der Grund: Im Juli sind in Amsterdam die Europameisterschaften. Deshalb wird das Luzerner Meeting nun zur letzten Standortbestimmung für die Athleten.

Am Start für die Schweiz sind unter anderem der Hürdensprinter Kariem Hussein. Auf ihn freut sich Stefan Zopfi vom Organisationskomitee besonders: «Er wird in einem sehr starken Feld starten, das wird spannend».

Die eher durchzogenen Wetterprognosen machen ihm keine Sorgen: «Zentralschweizer sind wetterfest und wir haben gute Schweizer am Start, das bringt Publikum».

Qualifikation dank Wildcard?

Ein besonderes Rennen wird es für den 17-jährigen Krienser Dominik Ummel: Er möchte die 800 Meter in genau 1 Minute und 55 Sekunden laufen, das entspricht der Limite für die U18-EM-Qualifikation.

Teilnehmen kann er nur dank einer Wildcard, und diese Chance will er nutzen: «Ich bin ein ehrgeiziger Mensch mit hohen Zielen.» Im letzten Jahr, das er in den USA verbracht hat, hat er sich stetig verbessert. «Ich glaube, es ist möglich, diese Zeit zu schaffen.»

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.