Schlagabtausch im Kantonsrat Schwyzer Regierung will steuerpolitische Gesamtschau

Die Ziele sind: Eine attraktive Steuerbelastung, eine hohe Standortattraktivität und ein ausgeglichener Staatshaushalt.

  • Der Schwyzer Regierungsrat wird eine Gesamtschau zur Finanz- und Steuerpolitik erarbeiten. Das Kantonsparlament hat am Mittwoch diesem Plan der Regierung zugestimmt.
  • Eine attraktive Steuerbelastung, eine hohe Standortattraktivität und ein ausgeglichener Staatshaushalt sind die Ziele, die der Regierungsrat erreichen will. Das schreibt der Regierungsrat in einer Antwort auf drei Vorstösse aus dem Kantonsrat.
  • In eine separate Vorlage ausgelagert werden die Unternehmenssteuern, weil hier der Bund neue Vorgaben machen wird.
  • Anlass für die Vorstösse waren Volksabstimmungen zur Steuerpolitik. 2016 war die Flat Rate Tax deutlich abgelehnt worden, im letzten Februar scheiterte eine SP-Initiative, die Menschen mit tiefem Einkommen auf Kosten von Grossaktionären entlasten wollte.
  • Dass die finanzpolitische Situation verfahren ist, zeigten die teilweise gehässigen Voten während der Kantonsratsdebatte.