Solarzellen auf einer Scheune beim Schloss Meggenhorn

Auf einer Scheune beim Schloss Meggenhorn entsteht eine Solaranlage mit 440 Solarpanels. In diesen Tagen werden die Panels auf dem Dach installiert, Ende September soll die Anlage ans Netz gehen. Weil die Scheune in einem Schutzgebiet steht, war der Weg dahin steinig.

Vor zwei Jahren hat der Gemeinderat von Meggen ein Gesuch eingereicht für den Bau einer Solaranlage auf einer Scheune im Schlosspark. «Unser Gesuch wurde von der kantonalen Denkmalpflege aber abgelehnt», sagt der zuständige Gemeinderat von Meggen, Josef Scherer gegenüber dem Regionaljournal. Der Grund: das Gebäude befinde sich in einer Schutzzone und dürfe nicht verändert werden.

Foto der Scheune. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Scheune unterhalb des Schloss Meggenhorn wird mit Solarzellen ausgerüstet. SRF

Der Gemeinderat hielt an seinen Plänen fest und konnte sich schlussendlich mit der Denkmalpflege einigen: Nun wird eine Solaranlage gebaut, die an Stelle der Ziegel als Dach montiert wird. Die Zellen haben keinen sichtbaren Aluminiumrahmen, sichtbar ist also einfach eine dunkelblaue Fläche. Die 440 Solarpanels sollen Strom für 20 Haushaltungen produzieren und Ende September ans Netz gehen.

Für den Megger Gemeinderat ist dies ein gelungenes Projekt, dem weitere folgen sollen. «Wir werden bereits im Herbst auf einer Sporthalle eine weitere Photovoltaik-anlage installieren», sagt Josef Scherer.