Spitzentag an Luzerner Herbstmääs

Die Luzerner «Määs» hat am Sonntag einen rekordverdächtigen Ansturm erlebt. Laut den Organisatoren hätten mehrere 10'000 Personen die Chilbi beim Inseli besucht. Sowohl Standverkäufer wie auch Bahnenbesitzer seien zufrieden. Obwohl es auch gestern wieder zu einem Zwischenfall mit einer Bahn kam.

Viele leute zwischen Marktständen Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Mehrere 10'000 Besucher drängten an die Luzerner Määs. SRF

Das Riesenrad musste wegen eines technischen Defektes am Sonntag vorübergehend stillstehen. Bereits am ersten Määsweekend fiel die «Superchaos»-Bahn, welche als besondere Attraktion gilt, aus.

Die Stadt Luzern als Organisatorin der Määs ist sehr zufrieden. «Es gab bis jetzt keine grösseren Zwischenfälle und die Besucher kommen in Strömen», bilanziert der Verantwortliche Erich Felber die Chilbi nach der Halbzeit. Insgesamt werden über 300'000 Besucherinnen und Besucher erwartet. Die Luzerner Määs beim Inseli und beim KKL dauert noch bis zum 20. Oktober.