Zum Inhalt springen

Zentralschweiz «Stei uberem Dorf»: Das Musical Anatevka auf der Alp

Der neuste Streich von Regisseur Beppi Baggenstoos ist gleich in mehrfacher Hinsicht aussergewöhnlich. Seine Version des Musicals überzeugt vor allem durch die Darstellerinnen und Darsteller. In der Hauptrolle spielt die 6-köpfige Familie Friedrich.

Bild vom Theaterzelt
Legende: Mitten im Nirgendwo: Das Alptheater befindet sich oberhalb von Sarnen auf der Alp Leiti. SRF/Martina Koch

So sehen stolze Eltern aus: Alle ihre vier Töchter von Lex und Marianne Friedrich spielen im Alptheater «Stei uberem Dorf», Link öffnet in einem neuen Fenster mit. «Viel Überzeugungsarbeit hat es nicht gebraucht», erklärt Lex Friedrich. Kein Wunder: Der Apfel fällt bekanntlich nicht weit vom Stamm; die Töchter haben das Talent ihrer Eltern geerbt.

Die Rollenverteilung im Stück ist ideal: Der Vater spielt den Vater, die Mutter seine Ehefrau und die Töchter dementsprechend ihre vier Kinder.

Porträt der ganzen Familie
Legende: Die ganze Familie Friedrich: Lina, Julia, Mona, Diana, Lex und Marianne SRF/Martina Koch

Letztere sind im heiratsfähigen Alter und wie es die Tradition vorschreibt, soll ihnen die Heiratsvermittlerin einen passenden Mann finden. Nur: Während die Töchter von der grossen Liebe träumen, wünschen sich die Eltern für ihren Nachwuchs einen Mann mit einem gut gefüllten Bankkonto.

Der Fels droht gleich in doppelter Hinsicht zu bröckeln: Einerseits wortwörtlich – oberhalb des Dorfes bahnt sich ein Felssturz an, der das Zusammenleben auf den Kopf stellen würde. Gleichzeitig werden auch traditionelle Vorstellungen von Liebe und Heirat über den Haufen geworfen.

Erfolgsrezept von Beppi Baggenstoos

Die Adaption des Musicals Anatevka in die Umgebung einer Obwaldner Alp passt wunderbar. Die Geschichte hätte auch hier stattfinden können. Die Idee und Umsetzung stammt vom Regisseur Beppi Baggenstoos – es ist nicht sein erster Erfolg. Besonders viel Authentizität verleiht der Geschichte die ländliche Umgebung und die Besetzung der Figuren durch Einheimische. Dieses Rezept hat sich bereits im Jahr zuvor bewährt; auch dieses Jahr ist ein Grossteil der Vorstellungen bereits vor der Premiere ausverkauft, einzelne Tickets sind noch verfügbar., Link öffnet in einem neuen Fenster

Regionaljournal Zentralschweiz; 17:30 Uhr

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.