Theaterstück wirbt für einen anderen Umgang mit alten Menschen

Einsamkeit, Langeweile und Hilflosigkeit sind die Ursachen für viele Leiden von alten Leuten. Der Verein Eden-Alternative will dem entgegenhalten und die Lebenserfahrung alter Menschen für die Gesellschaft nutzbar machen. In Willisau kommt jetzt ein Theaterstück mit diesem Thema auf die Bühne.

Barbara Oggier und Ursula Bachmann vom Projekt Eden Willisau. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Barbara Oggier und Ursula Bachmann vom Projekt Eden Willisau. SRF

Seit Monaten laufen in WIllisau die Proben für das Theaterstück «Ech go ned is Heim - ech go hei». Auf der Bühne stehen acht junge und alte Menschen unter der Regie von Reto Ambauen.

Das Theater ist ein Projekt des Vereins Eden-Alternative. Er setzt sich zum Ziel, das Publikum für die Themen Einsamkeit, Hilflosigkeit und Langeweile im Alter zu sensibilisieren und für einen anderen Umgang mit alten Menschen in Heimen aber auch zu Hause zu werben.

Im Gespräch mit dem «Regionaljournal Zentralschweiz» erzählen die Gerontologin Ursula Bachmann, die Co-Präsidentin des Vereins Eden Willisau, und die Fachangestellte Betreuung Barbara Oggier über das Anliegen und das Theaterstück. Beide arbeiten in Alterszentren in Willisau und engagieren sich für die Idee des Vereins Eden.

(Regionaljournal Zentralschweiz; 17:30 Uhr)