Theaterstück wird zum Urner Familienkitt

«Zwing Uri - Tell my Ass» ist die erste gemeinsame Theaterproduktion der Gebrüder Schenardi aus Altdorf. Gespielt wird nicht im Theater sondern in zehn verschiedenen Beizen des Kantons Uri, als «humoreske Beizentour». Die gemeinsame professionelle Arbeit führte die Brüder näher zusammen.

Die Brüder Schenardi vor dem Restaurant Tell in Bürglen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Urner Brüder Andri, Luca und Matteo Schenardi (v.l.) machen zum ersten Mal gemeinsame Sache. SRF

Beim Theater «Zwing Uri - Tell my Ass» handelt es sich um ein rasantes, witziges bis abstruses Stück. Regie führt Matteo Schenardi, mit 40 Jahren der Älteste der drei Brüder. Vom Theater Uri erhielt er eine «Carte blanche» für ein Theaterstück im Zusammenhang mit den Tellspielen. Die finden diesen Herbst statt. «Da entschied ich mich, einmal etwas mit meinen lieben Brüdern auf die Beine zu stellen.»

Alle drei Schenardi Brüder sind künstlerisch tätig. Neben Regisseur Matteo ist Illustrator Luca, der mittlere Bruder, für das Programm und die Plakate zuständig. Andri ist der Jüngste, der Profi-Schauspieler spielt die Hauptrolle des Theaterstücks.

«Hat uns näher zusammen gebracht»

Es sei eine besondere Erfahrung als Brüder professionell zusammen zu arbeiten. Man sei kritischer, traue sich aber auch eher seine Meinung zu sagen, meint Andri Schenardi. Alle drei gniessen die gemeinsame Arbeit und planen weitere Zusammenarbeiten.

«Zwing Uri - Tell my Ass» wird in 10 verschiedenen Urner Restaurants aufgeführt. Sämtliche Aufführungen sind ausverkauft.

Regionaljournal Zentralschweiz; 17:30 Uhr