Zum Inhalt springen

Zentralschweiz Uraufführung im Luzerner Theater dreht sich um alte Menschen

Das Luzerner Theater bringt das Stück «Geister sind auch nur Menschen» der Hausautorin Katja Brunner auf die Bühne. Die 23-jährige Autorin nimmt sich dem Alter an.

Mehrer Leute werden im Rollstuhl umhergeschoben
Legende: Das «Pflegepersonal» in der Aufführung im Luzerner Theater werden von älteren Menschen - von Laien - gespielt. Luzerner Theater/Tanja Dorendorf

Das Stück von Katja Brunner ist eine Serie von Monologen. Eine eigentliche Handlung hat das Stück nicht. Den Texten liegt aber ein gemeinsames Thema zugrunde: Das Alter. Es werden Themen wie Demenz, Gebrechlichkeit, Sex im Alter, Isolation oder das Sterben aufgenommen. Die Autorin verwendet eine kraftvolle Sprache, direkt und teilweise auch deftig. Sie zeichnet ein düsteres Bild der Gesellschaft und deren Umgang mit den alten Menschen.

Inszenierung bringt Leichtigkeit in die schwere Thematik

Regisseurin Heike M. Goetze geht mit den Texten von Katja Brunner spielerisch um. Sie werden direkt auf der Bühne gesprochen, ertönen ab Lautsprecher oder erscheinen als Schriftbild auf der Bühne.

Heike M. Goetze holt zudem alte Menschen - Laien - auf die Bühne und kehrt die Rollen um. Sie lässt das Schauspielensemble des Luzerner Theaters von den alten Leuten pflegen: Waschen, Zähne putzen, Haare kämmen. Dieser Einfall besticht. Der Rollentausch sorgt für eine tragisch-komische Situation.

Die Theateraufführung weist einige Längen auf. auch Die Texte wiederholen sich teilweise inhaltlich, trotzdem überzeugt die Uraufführung durch die intensive Sprache und die einfallsreiche Inszenierung.

Regionaljournal Zentralschweiz, 17:30 Uhr

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.