Vitznau zwischen Wachstum und Sicherheit

Vitznau am Fuss der Rigi will mit der neuen Ortsplanung seine Entwicklung vorantreiben: Geplant sind mehr Bauten im Zentrum, dafür Auszonungen ausserhalb des Dorfes. Aber ein Teil des Dorfkerns liegt in einem Gebiet, das von Murgängen und Felsabbrüchen bedroht ist.

Blick auf Vitznau. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Vitznau: Im Spannungsfeld zwischen Wachstum und Begrenzung durch Naturgefahren. SRF

Mit der Revision der Ortsplanung zielt Vitznau in zwei Richtungen: Im Zentrum soll verdichtet und mehr Wohnraum gebaut werden, dafür sind Auszonungen ausserhalb des Dorfes vorgesehen.

Aber ein guter Teil des Dorfkerns liegt in der Roten Zone auf der Gefahrenkarte des Kantons Luzern. «Verdichtet bauen ist darum dort eigentlich nicht möglich», sagt Albin Schmidhauser, der Leiter der Abteilung Naturgefahren im Kanton Luzern.

Der Kanton ist zur Zeit daran, mit der Gemeinde Sicherheitsmassnahmen auszuarbeiten, um die Gefährdung zu reduzieren. Es handelt sich um aufwändige bauliche Massnahmen wie Dämme und Rückhaltebecken. Details sind noch nicht bekannt, beim Kanton rechnet man aber mit Kosten in der Grössenordnung von 20 Millionen Franken.

Regionaljournal Zentralschweiz, 17:30 Uhr.