Manuela Weichelt: «Millionär gleich behandeln wie Verkäuferin»

Manuela Weichelt-Picard (Alternative - die Grünen) hat eine vielfältige Direktion. Ihr unterstehen der Asylbereich, die Jäger und Fischer aber auch das Amt für Kindes-und Erwachsenenschutz (KES). Der Aufbau dieser neuen Behörde hat die 47-jährige stark beansprucht.

Manuela Weichelt steht mit der Direktion des Innern einem «Gemischtwarenladen» vor, wie sie selbst sagt. Darunter fällt auch das Grundbuch-und Vermessungsamt, die Archäologie-und Denkmalpflege oder der Behindertenbereich. Beim neu geschaffenen Amt für Kindes-und Erwachsenenschutz (KES) werde es «vier bis fünf Jahre dauern, bis die Behörde tadellos funktionert», schätzt Manuela Weichelt. Ihr Credo lautet: «Alle gleich behandeln. Den Millionär genauso wie die Verkäuferin.»

Kritik an ihrer Amtsführung hagelte es nach der sofortigen Einstellung des Informatikprojekts für die Zuger Einwohnerkontrollen. Dieses kostete den Kanton 3 Millionen Franken. Aus heutiger Sicht sei man «etwas blauäugig» an das IT-Projekt herangegangen, sagt Manuela Weichelt. Und: «Aus Fehlern muss man lernen.»

Herzensangelegenheit Gleichstellung

Die Gleichstellung von Mann und Frau ist Manuela Weichelt wichtig. Seit ihrem Amtsantritt hat sie die Frauenquote in ihrem Kader von null auf 50 Prozent gesteigert. Durchgesetzt hat die 47-jährige auch ein Co-Generalsekretariat in ihrer Direktion des Innern.

Bei ihrer Wiederwahl will Manuela Weichelt in den nächste vier Jahren ihren Fokus unter anderem auf die Freiwilligenarbeit richten. Bereits hat sie das Pilotprojekt «einfachfreiwillig.ch» ins Leben gerufen. Zugerinnen und Zuger sollen vermehrt Nachbarschaftshilfe leisten.

Politische Karriere

  • 1994 bis 2002: Mitglied Zuger Kantonsrat
  • 2007: Wahl in den Regierungsrat, Direktion des Innern

Berufliche Karriere

  • 1985-1994: Ausbildung zur diplomierten Krankenschwester und Sozialarbeiterin
  • 1997-2002 Nachdiplom am Institut für Sozial- und Präventivmedizin «Master of Public Health»
  • 2000-2005 Projektleitung am Gesundheitsamt Kanton Graubünden
  • 2005-2006 Kadermitglied beim Schweizerischen Roten Kreuz im Kanton Zürich

Persönlich

  • Verheiratet, Mutter von zwei Kindern
  • Hobbies: Wandern, Joggen, Lesen, mit Freundinnen und Freunden zusammen sein

Der Fragebogen

Der von Manuela Weichelt ausgefüllte Fragebogen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der von Manuela Weichelt ausgefüllte Fragebogen. SRF

Regierungsrätin Manuela Weichelt gefällt es am besten am Zugersee, sie hat keinen Fernseher und kann auf unnötige Bürokratie gerne verzichten. Sie isst lieber auswärts. Wie steht sie zum Stadttunnel? Antworten dazu im Fragebogen.

Abschrift des Fragebogens.