Weiterer Ausbau des öffentlichen Verkehrs im Kanton Zug

Die Lorzenebene erhält eine eigene Busstrasse und die Direktverbindungen Zug - Thalwil - Zürich werden noch dichter. Die neuen Angebote werden im Dezember 13 und im Juni 14 umgesetzt.

Ein Zug der SBB fährt in eine Kurve. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Das Angebot des öffentlichen Verkehrs im Kanton Zug wird dichter. Keystone

Der erste Fahrplanwechsel findet am 15. Dezember 2013 statt. Dieser hat Auswirkungen auf 21 Bus-und drei Bahnlinien. «Es wird bei 80 Prozent aller Linien Änderungen geben. Es lohnt sich daher, den neuen Fahrplan zu studieren», sagt Hans-Kaspar Weber, Leiter des Amts für öffentlichen Verkehr im Kanton Zug.

Einen Grossteil der Massnahmen konzentriert sich auf den Raum Ennetsee. Für die Pendler in den Raum Rotkreuz gibt es eine neue Schnellverbindung von Küssnacht am Rigi und die Luzerner Rigigemeinden

30-Minuten-Takt nach Zürich-Oerlikon

Ab dem 15. Juni 2014 fährt die S-Bahn an allen Wochentagen von Zug via Zürich HB nach Zürich Oerlikon im 30-Minuten-Takt. Hingegen wird das Angebot der Zuger Stadtbahnlinie S2 zwischen Oberwil und Walchwil ausgedünnt. Dies aufgrund von Anpassungen im internationalen Fernverkehr auf der Gotthard-Route.