«Wünsche mir mehr Geld für das Haus der Volksmusik in Altdorf»

Markus Brülisauer, der künftige Leiter des «Haus der Volksmusik» hofft, dass «sein» Haus in die neue Kulturbotschaft des Bundes aufgenommen und somit finanziell unterstützt wird.

Der künftige Leiter des «Haus der Volksmusik» blickt in die Kamera. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Markus Brülisauer freut sich auf den neuen Job als Leiter des «Haus der Volksmusik» in Altdorf. srf

Er werde nicht gleich alles auf den Kopf stellen, wenn er am 1. Juli 2013 die Leitung des «Haus der Volksmusik» in Altdorf übernimmt. «Schliesslich haben meine Vorgänger ein gutes und solides Fundament gelegt. Darauf lässt sich gut weiter bauen» sagte Markus Brülisauer. Der 29-jährige Historiker, Musikvermittler und Volksmusikant kommt aus dem schwyzerischen Buttikon.

Brülisauer will einerseits die Nachwuchsarbeit weiter ausbauen. Andererseits soll die Akzeptanz im Bereich der traditionellen Volksmusik verbessert werden, sagte er weiter. Die nächsten Jahre dürften für das Haus der Volksmusik nicht einfach werden. «Eine grosse Stiftung, die uns bisher unterstützt hat, zieht sich zurück. Das Geld wird uns fehlen» erklärte Brülisauer im Regionaljournal. Er hofft nun auf neue Sponsoren und auf die Unterstützung des Bundes.