Schaffhauser Stadttheater 12 Prozent weniger Besucher in der Jubiläums-Saison

Das Stadttheater Schaffhausen hatte in der letzten Saison einiges zu bieten. Das 150-jährige Jubiläum wurde gefeiert. Mit der Verleihung des «Salzburger Stiers» wurde der wohl wichtigste Cabaret-Preis im deutschsprachigen Raum verliehen. Und trotzdem gab es weniger Besucher als in der Vorsaison.

Stadttheater Schaffhausen von aussen Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Trotz weniger Besuchern sind die Verantwortlichen beim Schaffhauser Stadttheater zufrieden mit dem Ergebnis. SRF

Knapp 33'500 Zuschauerinnen und Zuschauer haben in der letzten Saison eine Aufführung im Stadttheater Schaffhausen besucht, 12 Prozent weniger als in der Saison zuvor. Der Theaterleiter Jens Lampater ist trotz des Besucherrückgangs zufrieden mit dem Ergebnis. «Das ist im Schnitt der letzten zehn Jahre ein völlig normales Ergebnis».

Zusatzinhalt überspringen

Auch in der neuen Saison 2017/18 hat das Stadttheater Schaffhausen einiges zu bieten. Das Programm gibt's hier.

Der Rückgang hänge einerseits damit zusammen, dass es im letzten Jahr weniger Aufführungen gab, begründet Jens Lampater das Ergebnis. Andererseits habe man in der Saison davor mit einem Rekordergebnis abgeschlossen, und dies sei schwierig zu toppen gewesen. Man habe damals sehr viele publikumsträchtige Aufführungen von regionalen Ensembles gehabt, die jeweils besonders viele Besucherinnen und Besucher angelockt hätten. In der letzten Spielzeit habe es hingegen weniger solche Aufführungen gegeben.

«Die Auslastung im Stadttheater ist sehr gut. Im Schnitt sind in unseren Vorstellungen 400 Plätze besetzt», sagt Jens Lampater. Dies sei viel und man sei sehr zufrieden.