Zum Inhalt springen

Aus dem Zürcher Stadtrat Lange Sommerpause im Schauspielhaus und 700 Wohnungen in Zürich

Ein neues Teil-Quartier für Zürich

Im Gebiet Leutschenbach in Zürich soll gemäss Zürcher Stadtrat ein neues Quartier mit 700 modernen Wohnungen entstehen.
Legende: Stadt Zürich

Auf einem grossen Areal in Leutschenbach will die Stadt Zürich einen neuen, lebendigen Quartierteil schaffen. Geplant sind rund 700 Wohnungen, Gewerbeflächen, ein Alterszentrum, ein Schulhaus und ein öffentlicher Park.

Die Stadt Zürich hat das Projekt «Thurgauerstrasse» nach über 200 Rückmeldungen während der öffentlichen Auflage nun überarbeitet und will gemäss Mitteilung besser auf die Nachbarschaft eingehen.

Heute stehen im Gebiet, auf dem die Stadt Zürich neue Wohnungen bauen will, noch Schrebergartenhäuschen.
Legende: Stadt Zürich

Gut die Hälfte der Arealfläche sind für Gewerbe und Wohnen vorgesehen. Die Stadt beabsichtigt diese teilweise selber zu überbauen, die übrigen Baufelder werden an gemeinnützige Bauträgerschaften abgegeben. «Die geplanten Wohnungen sollen einen Beitrag an eine gute soziale Durchmischung im Quartier leisten», wird Finanzvorstand Daniel Leupi in einer Mitteilung zitiert.
Die beiden bereinigten Gestaltungspläne und die Zonenplanänderung werden nun dem Gemeinderat zur Festsetzung vorgelegt.

Der heutige Zeitplan sieht den Baustart für das Schulhaus und den Park für das Jahr 2021 vor. Die Wohn- und Gewerbebauten könnten ab etwa 2023 realisiert werden. Komplett umgesetzt dürfte das Bauvorhaben 2025 sein.

Das Schauspielhaus wird saniert

Das Zürcher Schauspielhaus
Legende: Keystone

Für 8 Millionen Franken wird das Schauspielhaus Zürich saniert. Durchgeführt werden die Arbeiten während den Sommerpausen 2018 bis 2020.

Wie der Zürcher Stadtrat heute mitteilt, müssen die Kommunikationszentrale des Theaterbetriebs, die Heizungs-, Lüftungs-, Klima-, Sanitär- und Elektroanlagen sowie der Warenlift ersetzt werden. In der sechswöchigen Spielpause in diesem Jahr sollen die Arbeiten an der Lüftungsanlage und die anschliessend notwendige Feinabstimmung durchgeführt werden. Da die Sommerpause dafür nicht reicht, wird der Spielbetrieb im Schauspielhaus bereits Mitte Juni eingestellt.

Ein neues Kleid für die Winterthurerstrasse

Der Stadtrat will auf der Winterthurerstrasse zwischen der Hausnummer 525 und der Ahornstrasse einen neuen Belag einbauen und die in die Jahre gekommenen Werkleitungen sanieren. Er bewilligt dafür gebundene Ausgaben in der Höhe von 2,6 Millionen Franken.

Im Rahmen dieser Erneuerungsarbeiten sollen auch die beiden Bushaltestellen «Friedrichstrasse» behindertengerecht ausgebaut und eine neue Radroute umgesetzt werden. Die Arbeiten starten im Sommer und dauern voraussichtlich bis im Herbst.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.