Bach, Schubert und zwischendurch mal Rolling Stones

Diese Woche singt sie in der Tonhalle Bach und Schubert. Letztes Jahr stand sie aber auch mit den Rolling Stones auf der Bühne des Letzigrunds: Die Singakademie Zürich ist einer der wenigen Profichöre der Schweiz.

Die Singakademie Zürich, der Profichor für alle Gelegenheiten. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Singakademie Zürich Die Singakademie Zürich, der Profichor für alle Gelegenheiten. zvg

«You can't always get what you want» ist ein Klassiker im Rolling Stones-Repertoire. Und das Stück braucht einen Chor. Für das Zürcher Konzert im letzten Jahr rief das Stones-Management deshalb die Singakademie an.

Dirigent Tim Brown ist zwar bekennender Beatles-Fan. Dennoch sei es «exciting» gewesen, schwärmt der gebürtige Engländer. Überhaupt: Das ganz Spezielle an diesem Chor sei, dass er alles singe.

Hauschor der Tonhalle

Zurzeit studiert der Chor nicht eine Jagger/Richards-Komposition ein, sondern Werke von Bach und Schubert. Gleich drei Konzerte in drei Tagen führt der Chor zusammen mit dem Tonhalle-Orchester in Zürich auf.

Die Singakademie ist gewissermassen der Hauschor der Tonhalle. «Wenn ein Orchester wie die Tonhalle auf einem sehr hohen internationalen Niveau spielt, braucht es einen Chor, der sich dem anpassen kann», beschreibt Jeroen Schrijner, der administrative Leiter der Singakademie, die Zusammenarbeit mit dem Tonhalle-Orchester.