Zum Inhalt springen
Inhalt

Zürich Schaffhausen Das «Kaufleuten» ist verkauft

Der bekannte Zürcher Club hat einen neuen Besitzer gefunden: einen Marketingspezialisten ohne Beziehung zur Club- und Gastroszene.

Nacht, Blick auf erleuchtetes Haus
Legende: Das Kaufleuten leuchtet vor allem in der Nacht: so wird es wohl auch unter dem neuem Besitzer bleiben. zvg

Mit Marcel Bosshard übernimmt ein Geschäftsleitungsmitglied des Küsnachter Medienunternehmens Goldbach Media das «Kaufleuten». Zwei Drittel der Aktien habe er übernommen, bestätigt die Kaufleuten-Geschäftsleitung gegenüber dem «Regionaljournal Zürich Schaffhausen» einen Bericht von «20Minuten». Der Rest der Aktien bleibt bei den früheren Chefs des «Kaufleuten», bei Marc Brechtbühl und Mark Röthlin.

Gründer Fredi Müller tritt ab

Der eigentliche Vater des «Kaufleuten», Fredi Müller, gibt seinen Club also ab. Vor 20 Jahren hatte er das «Kaufleuten» übernommen und daraus ein erfolgreiches Geschäft gemacht.

Streitigkeiten als Grund für den Verkauf

Dass das «Kaufleuten» überhaupt zum Verkauf stand, hat mit einem Streit zu tun. Offenbar gab es einen Generationenkonflikt zwischen der alten Führungscrew um Fredi Müller und den jüngeren Aktionären. Diese mussten die Geschäftsleitung verlassen, behielten jedoch ihre Anteile. Nun kehren mit Marc Brechtbühl und Mark Röthlin zwei davon wieder zurück in die Leitung.

Offen bleibt, was jetzt mit Club, Sälen, Bar und Restaurant des «Kaufleuten» geschieht. Es scheint aber unwahrscheinlich, dass die neue Führungscrew und der neue Hauptaktionär Marcel Bosshard alles auf den Kopf stellen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.