Die Plätze in der Schaffhauser Altstadt «endlich freispielen»

Die Alternative Liste will eine Reihe von Parkfeldern in der Schaffhauser Altstadt aufheben. Sie hat aus diesem Grund eine Petition lanciert. Die AL fordert die Stadt auf, ihr Versprechen einzuhalten, wonach Parkfelder im Zentrum durch solche am Altstadtrand ersetzt werden.

Mitglieder der AL präsentieren Illustrationen der autofreien Plätze. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die AL hat bereits Ideen, was man mit den autofreien Plätzen in der Schaffhauser Altstadt machen könnte. SRF

Der Alternativen Liste der Stadt Schaffhausen geht es darum, dass der sogenannte Parkplatzfrieden eingehalten wird: Gemäss AL-Grossstadtrat Andi Kunz stehen in und um die Altstadt bald über 350 Parkplätze mehr zur Verfügung als noch vor zehn Jahren.

«Es ist an der Zeit, dass man das Versprechen des Parkplatzfriedens einlöst und die Plätze in der Altstadt endlich freispielt», sagt Kunz.

Die AL schlägt vor, dass die Parkplätze auf dem Kammgarnhof und am «Platz» aufgehoben werden. Beide Plätze bieten ihrer Meinung nach ein grosses Potential für eine vielseitige Nutzung. So zum Beispiel durch zusätzliche Strassenkaffees, Spielplätze oder Marktstände.

Eine Ausdehnung der Fussgängerzone würde zu einer Attraktivierung führen, wovon nicht zuletzt auch die Ladenbetreiber in der Schaffhauser Altstadt profitierten.