EHC Kloten auf Betteltour bei den Fans

Ende letzter Saison gingen die damaligen Kloten Flyers beinahe Konkurs. Mit dem neuen alten Namen EHC Kloten und einem Spar-Budget geht es nun trotzdem weiter. Für eine Show vor dem Spiel reicht das Geld jedoch nicht mehr. Nun sammelt der Verein Spenden via Internet.

Ein Eisfeld, auf das mit Lichtern der Schriftzug "Let's go Chloote" projiziert wird. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die alte Eröffnungs-Show war zu teuer und zu aufwändig. Nun sollen die Fans eine einfachere Version finanzieren. zvg (EHC Kloten)

Bei der Eröffnungs-Show, die vor dem Anpfiff für Stimmung im Stadion sorgen soll, rührten die Kloten Flyers bis anhin mit einer besonders grossen Kelle an. Die Show mit Rockmusik und aufwändigen Licht- und Videoeffekten kostete 200'000 Franken pro Saison. Geld, das nun nicht mehr zur Verfügung steht, erklärt Verwaltungsrat Mike Schälchli.

Um den Spielern dennoch ein standesgemässes Einlaufen zu ermöglichen, versucht es der Club nun mit einer Sammelaktion via Internet. Über eine sogenannte Crowdfunding-Plattform sucht der Club 30'000 Franken. «Nach nur fünf Tagen sind schon 20'000 Franken zusammengekommen», bilanziert Mike Schälchli. «Damit haben wir die Erwartungen übertroffen.»

Fanclubs sollen Show mitgestalten

Mit dem Geld wird eine neue Anlage finanziert. Ein Teil des Geldes erhalten zudem die Fanclubs, um mit eigenen Choreografien die Show zu ergänzen.

Verglichen mit den lauten und spektakulären Licht- und Musikeffekten der letzten Saison kommt die neue Show «bodenständiger» daher, räumt Schälchli ein. «Aber das passt auch besser zu Kloten.»