Zum Inhalt springen

Zürich Schaffhausen «Entköppelungs-Aktion» kostet das Theater Neumarkt 50'000 Franken

Die Theateraufführung «Schweiz entköppeln» kommt das Theater Neumarkt in Zürich teuer zu stehen. Der Kanton Zürich kürzt im nächsten Jahr die finanzielle Unterstützung der Kulturinstitution. Er will damit Kosten decken, die im Zusammenhang mit der Performance entstanden sind.

Ein altes Gebäude in einer Altstadt, die Sonne scheint darauf
Legende: Das Theater Neumarkt in Zürich muss im nächsten Jahr mit 50'000 Franken weniger auskommen. Keystone

Das Theater Neumarkt in Zürich erhält im nächsten Jahr weniger Geld. Der Kanton Zürich hat den Beitrag für das Kulturinstitut von heute 330‘000 auf 280‘000 Franken gekürzt. Im Jahr 2018 wird wieder der aktuelle Beitrag ausgezahlt.

Reaktion auf die Provokation von Roger Köppel

Das Theater Neumarkt hatte letzten März Schlagzeilen gemacht. In einer Aktion wollte Künstler Philipp Ruch die Schweiz «entköppeln». Die Zuschauer konnten SVP-Nationalrat Roger Köppel in der Aufführung verfluchen. Der Aufschrei bürgerlicher Politiker war gross - und so auch der Ruf nach Konsequenzen. Die SVP verlangte eine Kürzung der Beiträge.

Wie Madeleine Herzog, die Leiterin der Fachstelle Kultur beim Kanton Zürich, sagt, sei es im Zuge dieser Theateraufführung zu hohen Kosten gekommen. «Verschiedene Direktionen mussten sich damit beschäftigen. Die Kosten muss nun das Theater tragen.»

Aufwind für die Zürcher Filmstiftung und Winterthurer Museen

Mehr Geld erhält im nächsten Jahr die Zürcher Filmstiftung. Der Kanton Zürich hat den Beitrag um 3 auf 4,65 Millionen Franken erhöht. Die Filmstiftung soll damit ihre Position als schweizweites Kompetenzzentrum für Filmschaffen ausbauen.

Um 700'000 Franken erhöht der Regierungsrat den Beitrag an den Kunstverein Winterthur. Mit dem Betriebsbeitrag von jährlich 1,2 Millionen Franken soll der Kunstverein sein neues Museumskonzept umsetzen können. Der Kunstverein soll künftig die Leitung dreier Häuser übernehmen, die zu einem Museum an drei Standorten zusammenwachsen. Es handelt sich dabei um das Kunstmuseum Winterthur, das Museum Oskar Reinhart sowie das Museum Villa Flora.

Insgesamt vergibt der Kanton Zürich ab 2017 jährlich 16 Millionen Franken an Kultur-Institutionen. Das Geld stammt aus dem Lotteriefonds.

Kulturbeiträge des Kantons Zürich

Institution
2016
ab 2017
Theater am Neumarkt AG
330'000.-280'000.-
(2018: 330'000.-)
Zürcher Theater Spektakel
330'000.-330'000.-
Zurich Film Festival AG
240'000.-268'000.-
Zürcher Filmstiftung
1'650'000.-4'650'000.-
Technorama
1'100'000.-1'150'000.-
Musikkollegium Winterthur
967'000.-1'000'000.-
Kunstverein/Kunstmuseum Winterthur
500'000.-1'200'000.-
Fotomuseum Winterthur
500'000.-500'000.-

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.