Zum Inhalt springen
Inhalt

Zürich Schaffhausen FC Schaffhausen: Trainingsstart mit Johan Vonlanthen

Der FC Schaffhausen startet nach der Winterpause mit grossen Ambitionen in die Rückrunde der Challenge League: Als aktuell Drittplatzierter visiert der FCS sogar den Aufstieg in die Super League an. Mit Johan Vonlanthen von den Grasshoppers hofft das Team auf die entscheidende Verstärkung.

Legende: Audio Johan Vonlanthen beim FCS (7.1.2014) abspielen. Laufzeit 02:48 Minuten.
02:48 min, aus Regi ZH SH vom 07.01.2014.

Der 27-jährige Johan Vonlanthen galt als eines der grössten Fussballtalente der Schweiz. Der 40-fache Nationalstürmer ist bis heute der jüngste Torschütze an einer Europameisterschaft. Dennoch konnte er sich zuletzt auch bei den Grasshoppers nicht durchsetzen. GC leiht ihn deshalb bis zum Ende der Saison 2013/14 an den FC Schaffhausen aus, wo er zu alter Stärke zurückfinden soll.

Im Gespräch mit dem «Regionaljournal Zürich Schaffhausen» bezeichnet Vonlanthen die Versetzung nach Schaffhausen denn auch nicht als Strafe. «Ich wollte nach Schaffhausen kommen, weil ich hier das Vertrauen in mich spüre. Und es ist der beste Weg, um meine Karriere neu lancieren zu können.» Er sei sehr gut aufgenommen worden vom Team und freue sich auf den Offensivfussball, den der FCS pflege.

FCS-Trainer Maurizio Jacobacci hält viel von seinem neuen Stürmer. «Vonlanthen muss man den Fussball nicht erklären. Er weiss, was er mit dem Ball machen soll.» Mit Vonlanthen will Jacobacci ein Zeichen an die Konkurrenz in der Challenge League setzen. Vonlanthen sei ein Spieler, der das Team auf dem Weg bis ganz an die Spitze mitreissen könne.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.