GC: «Die Chancen stehen gut, dass wir nach Istanbul reisen»

Ohne Sicherheitsgarantien spielen wir nicht in der Türkei. So lautete die Devise der Grasshoppers, nachdem sie in der Europa-League Fenerbahçe Istanbul zugelost erhielten. Unterdessen hatte der Club Einblick ins Sicherheitsdispositiv der Uefa und ist zuversichtlich, dass das Spiel stattfinden kann.

Polizisten hinter Plastik-Schilden in einem Fussballstadion. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Sicherheit ist an Fussball-Spielen von Fenerbahçe immer wieder ein Thema. Hier bei einem Derby gegen Galatasaray. Keystone

Regionaljournal Zürich Schaffhausen: Noch vor einer Woche waren Sie skeptisch bezüglich der Sicherheit in Istanbul. Hintergrund ist eine Reisewarnung des EDA nach dem Putschversuch gegen Präsident Erdogan. Unterdessen hatten Sie Kontakt mit der Uefa. Was kam dabei raus?

Zusatzinhalt überspringen

Die Reisehinweise des EDA

Das EDA warnt vor möglichen Terroranschlägen und Folgen des Putsch-Versuches gegen Präsident Erdogan. «Die Lage ist im ganzen Land und besonders in Ankara und Istanbul weiterhin gespannt.»...«Punktuelle, lokale Gewaltausbrüche können nicht ausgeschlossen werden.»...«Meiden Sie Massenveranstaltungen und Demonstrationen jeder Art.»

Hans Klaus, GC-Verwaltungsrat: Es sieht aus, wie wenn alles in Ordnung käme. Wir stehen in engem Kontakt mit der Uefa. Sie informiert uns laufend über die Sicherheitsvorkehrungen. Das ist uns wichtig, schliesslich haben wir als Arbeitgeber eine Verantwortung gegenüber unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Was konkret hat den Ausschlag gegeben, dass Sie nun doch in die Türkei reisen wollen?

Konkrete Massnahmen kann ich keine verraten. Die Uefa hat uns aber aufgezeigt, wie unsere Sicherheit beim Reisen vor und nach dem Spiel gewährleistet wird. Und das sieht gut aus.

Neben den Spielern und dem Staff reisen auch Fans nach Istanbul. Was raten Sie ihnen?

Uns ist es wichtig, dass die Fans ebenfalls sicher sind. Auch da haben wir bei der Uefa nachgefragt. Die Uefa schaut darauf, dass auch die Fans den Match in Ruhe geniessen können.

Sie sind zuversichtlich, dass Sie nach Istanbul reisen. Was gibt am Schluss den Ausschlag?

Wenn die Uefa uns grünes Licht gibt, dann werden wir wohl nach Istanbul reisen. Entschieden wird in den nächsten Tagen.

(Regionaljournal Zürich Schaffhausen, 17:30 Uhr)