Unfall mit Lastwagen Mehrere Tonnen Milch in Wiese gesickert

In Oberstammheim ist am Dienstagvormittag ein Tanklastwagen von der Fahrbahn gerutscht und dabei auf die Seite gekippt. Rund die Hälfte der geladenen Milch lief beim Selbstunfall aus.

Unfallaufnahme durch die Kantonspolizei, rechts neben der Fahrbahn liegt der Lastwagen umgekippt auf dem Wiesenbord. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der Lastwagenchauffeur verlor gemäss Polizei in einer Linkskurve die Kontrolle über seinen Wagen. ZVG Kantonspolizei Zürich

Die Zürcher Kantonspolizei spricht von über vier Tonnen Milch, die bei dem Selbstunfall im Zürcher Weinland ins Erdreich gesickert sind. Der verbliebene Rest im Tank musste später abgepumpt werden.

Zum Unfallhergang ist bislang bekannt, dass der 39-jährige Chauffeur in einer Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen und sein Gefährt dabei auf die rechte Seite gekippt ist. Schliesslich rutschte der Tanklastwagen ins angrenzende Wiesland. Der Chauffeur blieb gemäss Mitteilung unverletzt.