Zum Inhalt springen
Inhalt

Mit Anmeldungen überflutet 210 Kinder sind beim FC Affoltern am Albis auf der Warteliste

Am Montagabend wurden die Stars der Schweizer Fussball Nationalmannschaft in Affoltern am Albis empfangen. Anlass waren die Swiss Football Awards, die in diesem Jahr im Knonauer Amt stattfanden. Viele fussballbegeisterte Jungs und Mädchen wollten sich diese Chance nicht entgehen lassen. Die Fussballstars posierten für ein Selfie und schrieben Autogramme – auf Fussbälle oder Trikots.

Diese Begeisterung für den Fussball spüre man auch direkt an den vielen Anmeldungen, die in letzter Zeit eingingen, sagt Ferruccio Gusmini, Präsident des FC Affoltern am Albis. «Besonders seit der WM in Russland werden wir mit Anmeldungen überflutet. Wir können deshalb nicht alle Mädchen und Jungs aufnehmen.»

Ferruccio Gusmini vor einem Tor
Legende: Ferruccio Gusmini, Präsident des FC Affolteren am Albis, muss vielen Mädchen und Jungen absagen. SRF

Derzeit seien beim FC Affoltern am Albis 210 Kinder auf der Warteliste, die sich nun gedulden müssten, bis ein Platz in einem Team frei werde, so Gusmini. Die Kapazitäten in den Fussballvereinen seien beschränkt, vor allem weil es nicht leicht sei, Trainerinnen und Trainer zu finden. «Das macht es uns besonders schwierig.»

Wie dieses Problem zu lösen sei, kann Ferruccio Gusmini nicht sagen. Er hoffe nun auf die Ergebnisse aus diversen Projekten beim Zürcher Fussballverband. Er wünsche sich, dass alle, die Fussball spielen wollen, auch die Möglichkeit dazu haben.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.