Zum Inhalt springen

Zürich Schaffhausen Musik und Abschiedsreden im Zürcher Kantonsratssaal

Der Zürcher Kantonsrat hat das Ende seiner Amtszeit festlich gefeiert und die drei scheidenden Regierungsmitglieder verabschiedet. Die Polizeimusik spielte im Ratssaal auf.

Legende: Audio Der grosse Abschied (11.5.2015) abspielen.
4:16 min

Vierzig Kantonsräte und Kantonsrätinnen, zwei Regierungsrätinnen und ein Regierungsrat hatten heute Montag ihren «Letzten». Und natürlich auch die höchste Frau im Kanton Zürich, Kantonsratspräsidentin Brigitta Johner, die durch den festlichen Anlass führte und die scheidenden Regierungsmitglieder verdankte.

Die zurückgetretenen Regierungsrätinnen Regine Aeppli und Ursula Gut sowie der abgewählte Regierungsrat Martin Graf verabschiedeten sich je mit einer Ansprache. Emotional war dabei vor allem Grafs Auftritt. Er hätte sich, wie er sagte, gerne noch weitere vier Jahre mit dem Kantonsrat «herumgeschlagen». Doch nach vielen Glückssträhnen müsse er nun mit dieser einen Pechsträhne leben. Ratspräsidentin Brigitta Johner spendete Trost und würdigte Grafs Arbeit und seinen besonderen Charakter.

Martin Graf war definitiv nicht stromlinienförmig.
Autor: Brigitta Johnerscheidende Zürcher Kantonsratspräsidentin

Die Polizeimusik Zürich umrahmte den Anlass musikalisch und spielte zum Auftakt Händel. Das Blasmusikstück «Ravanelle» – zu deutsch «Radieschen» – leitete dann nach dem offiziellen Teil zum Apéro riche im Ratssaal über.