Zum Inhalt springen
Inhalt

Nez Rouge Zürich Hunderte gaben im Dezember freiwillig ihren Autoschlüssel ab

Der Fahrdienst Nez Rouge zieht eine positive Bilanz 2017. Er hat im Kanton Zürich 1300 Personen nach Hause gefahren.

Eine Frau übergibt ihren Autoschlüssel einer Fahrerin von Nez Rouge
Legende: 21 Nächte, über 660 Fahrten: So sieht die Bilanz 2017 von Nez Rouge Zürich aus. Keystone

Julien Fölling vom Fahrdienst Nez Rouge Zürich ist zufrieden mit dem Jahr 2017. «Wir haben auf rund 660 Fahrten fast 1300 Personen sicher nach Hause gebracht.»

Bilanz Nez Rouge Zürich 2017

Fahrten
661 (schweizweit: 16'000)
Beförderte Personen
1291 (schweizweit: 34'000)
Einsätze von freiwilligen Fahrern
550
Anzahl Einsatznächte
21

Gegenüber dem Vorjahr sei das ein leichter Rückgang, so Fölling weiter. Dieser lasse sich mit den guten Witterungsverhältnissen erklären. «Zudem glaube ich, dass sich die Leute bereits im Vorfeld Gedanken machen, ob sie das Auto nicht von Anfang an zu Hause stehen lassen sollten.»

Schaffhausen rollt nur langsam an

Zum ersten Mal hat Nez Rouge Zürich sein Angebot auch auf den Kanton Schaffhausen ausgeweitet. Insgesamt wurden drei Fahrten von oder nach Schaffhausen durchgeführt, sagt Fölling. «Ich vermute, dass unser Angebot schlicht noch zu wenig bekannt ist.» Man wolle sich aber langsam an den Kanton Schaffhausen herantasten und dort allenfalls bald einen Aussenposten etablieren. Bis jetzt werden die Fahrten noch von Dübendorf/ZH aus koordiniert.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.