Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Nur noch für Busse und Velos Zürich plant autofreie Langstrasse

Ab 2020 dürfen Autos nur noch nachts durch die berühmt-berüchtigte Vergnügungsmeile fahren. Doch es gibt Einsprachen.

Legende: Audio Der VCS fordert Lärmbeschränkungen an der Langstrasse abspielen. Laufzeit 02:18 Minuten.
02:18 min, aus Regionaljournal Zürich Schaffhausen vom 19.02.2019.

Die Pläne sind alt: 2007 beschlossen der Zürcher Stadtrat und das Parlament, dass die Langstrasse während des Tages für Autos gesperrt werden müsse. Nun soll es endlich vorwärts gehen. Die Stadt will die Langstrasse ab nächstem Jahr tagsüber autofrei machen, von der Hohlstrasse bis zur Militärstrasse. Das Autofahrverbot soll von 05.30 Uhr bis 22 Uhr gelten. Dies geht aus der Antwort des Stadtrats auf einen Vorstoss im Parlament hervor, wie der «Tages-Anzeiger» berichtete.

VCS hat Einsprache gemacht

Gegen die Pläne sind bei der Stadt verschiedene Einsprachen eingegangen. Unter anderem vom Verkehrsclub der Schweiz, dem VCS. Der VCS stört sich daran, dass durch die Sperrung die umliegenden Strassen mit mehr Verkehr belastet würden. Der Verkehrsclub fordert daher, dass auf diesen Strassen Tempo 30 eingeführt wird. VCS-Geschäftsführer Markus Knauss verlangt zudem besseren Lärmschutz, auch in anderen Strassen, wie er auf Anfrage des «Regionaljournals Zürich Schaffhausen» von Radio SRF erklärte.

Die Stadt muss den Lärmschutz endlich ernst nehmen.
Autor: Markus KnaussGeschäftsführer VCS

Mit mehr Tempo-30-Zonen würde sich eine Win-Win-Situation ergeben. Die umliegenden Quartierstrassen hätten auch etwas von der Sperrung der Langstrasse, so Knauss weiter.

Karte
Legende: Zwischen 05:30 Uhr und 22:00 Uhr soll die Langstrasse (rot markiert) vom Autoverkehr befreit werden. Für die grün gefärbten Strassen fordert der VCS Tempo 30. SRF

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.