Zum Inhalt springen

Zürich Schaffhausen Openair statt Opernhaus

Auch das Opernhaus beteiligt sich an der Einweihung des neuen Sechseläutenplatzes. Am Samstag zügelt das Orchester nach draussen. Musiker und Weltstars treffen sich für einmal auf der Freilichtbühne.

Das Orchester des Opernhauses beteiligt sich am Platzfest.
Legende: Das Orchester des Opernhauses beteiligt sich am Platzfest. zvg/Monika Rittershaus

Das Orchester ist am Proben für den Festauftritt am Samstag. Die Musiker und Musikerinnen sind begeistert vom neuen Sechseläutenplatz. Ungewohnt ist, dass sie laut spielen müssen. Im Opernhaus müssen sie sich zurückhalten, damit sie die Solisten nicht übertönen. Probleme könnte es geben, falls es regnet. Denn die Feuchtigkeit wirkt sich auf die Instrumente aus.

Die Solistinnen Julie Fuchs und Anna Goryachova wollen möglichst viele Leute ansprechen. Der Dirigent Alain Altinoglu hofft, dass es dank dem Openair-Konzert gelingt, neues Publikum ins Opernhaus zu locken.

Das Gratiskonzert beginnt am Samstag um 16.30 Uhr. Vor der gedeckten Bühne auf dem Sechseläutenplatz stehen 1'000 überdachte Sitzplätze zur Verfügung. Es gilt: first come, first served.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.