Zum Inhalt springen
Inhalt

Reinigung mit Radiergummi Der Sch(m)utzengel im Zürcher HB erhält eine Schönheitskur

Seit 21 Jahren wacht Engel «Nana» von Künstlerin Niki de Saint Phalle über die Pendler. Nun wird er wieder aufgefrischt.

Legende: Video Der Engel im Hauptbahnhof Zürich wird aufpoliert abspielen. Laufzeit 01:17 Minuten.
Aus Tagesschau vom 03.08.2018.

Er wacht über die Pendlerinnen und Pendler im Zürcher Hauptbahnhof, der Schutzengel der Künstlerin Niki de Saint Phalle. Die 1,2 Tonnen schwere Figur an der Decke der Bahnhofshalle wird mehrmals jährlich mit Staubwedel und Druckluftspray gereinigt. Alle zehn bis fünfzehn Jahre allerdings braucht der Engel eine intensive Spezialbehandlung.

Mit der Zeit hat sich auf dem Engel eine grau-schwarze Schmutzschicht angesammelt. Diese bildet sich, weil «Nana» in der Bahnhofshalle dem Bremsstaub der Züge, Kondenswasser, Vogelkot oder Grill- und Raclettedämpfen verschiedenster Veranstaltungen ausgesetzt ist. Diese Schmutzschicht muss nun vorsichtig abgetragen werden, weil der Engel mit Acrylfarbe bemalt und diese grösstenteils wasserlöslich ist.

Radiergummi und Wattestäbchen

Deshalb müssen die Restauratoren die Skulptur nun mit einem speziellen «Radiergummi» aus Kreppkautschuk äusserst vorsichtig reinigen. Auch Wattestäbchen kommen zum Einsatz, um «Nana» wieder auf Vordermann zu bringen. Zentimeter für Zentimeter arbeiten sich die Restauratoren vor – eine Fleissarbeit, die mindestens vierzehn Tage in Anspruch nimmt.

Damit die Schönheitskur die Pendlerinnen und Pendler nicht stört, wurde «Nana» in der Nacht auf Freitag von ihrem angestammten Platz bei der Schalterhalle ein Stück in Richtung Bahnhofquai gezügelt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.