Schaffhauser Stadtrat: GLP nominiert Katrin Bernath

Nun ist es fix: Die Grünliberalen schicken bei den Stadtratswahlen erneut Katrin Bernath ins Rennen. Es handelt sich um die erste offizielle Nomination im Hinblick auf den Wahlherbst. Die 43-jährige Umweltökonomin will den frei werdenden FDP-Sitz für die Mitte erobern.

Katrin Bernath von der GLP. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Sie will diesmal den Sprung in die Schaffhauser Stadtregierung schaffen: Katrin Bernath von der GLP. SRF

Katrin Bernath politisiert seit 2010 im Grossen Stadtrat und hat sich vor allem als Energiepolitikerin einen Namen gemacht. Einer breiten Bevölkerung bekannt ist sie durch ihre Kandidatur für den Stadtrat im Herbst 2014. Obwohl sie im ersten Wahlgang ein sehr gutes Resultat erzielte, wurde sie damals von der SP praktisch gezwungen, ihre Kandidatur zurückzuziehen.

Nun also will es Katrin Bernath nochmals wissen. Die GLP hat sie am Abend einstimmig nominiert. Bernath greift damit den zweiten Sitz der FDP an, da Schulreferent Urs Hunziker (FDP) auf eine Wiederwahl verzichtet. Im Schaffhauser Stadtrat seien die Freisinnigen übervertreten, erklärt Katrin Bernath. Es sei Zeit für eine Frau; eine Politikerin aus der Mitte. «Mir widerstrebt das veraltete Links-Rechts-Schema», meint Bernath. «In der Kommunalpolitik geht es um Sachfragen und Lösungen. So will ich politisieren.»