Ustermer Seerestaurant-Initianten frohlocken

Am Sonntag entschieden sich die Ustermer gegen die Verschiebung des Buswendeplatzes bei der Schifflände. Dies bedeutet, dass es dort keinen Platz für das geplante Seerestaurant «La Boîte» gibt. Die Restaurant-Initianten werten dies trotzdem als Erfolg.

Eine deutliche Mehrheit der Ustermer Stimmberechtigten hat sich am Sonntag dagegen ausgesprochen, dass der Buswendeplatz bei der Schifflände um 100 Meter verschoben wird. Eigentlich hatte die Stadt Uster geplant, dort den rostigen «Pavillon Nouvel» von der Expo02 aufzustellen und darin das Restaurant «Lo Boîte» zu betreiben.

Das Nein an der Urne ist für die Initianten des Projekts aber kein Grund zum Klagen - im Gegenteil: «Unser ursprünglicher Standort wurde mit dieser Abstimmung gestärkt», sagt Marco Brunner vom Verein «Pavillon Nouvel» gegenüber dem «Regionaljournal Zürich Schaffhausen».

Surferwiese nicht zwingend

Denn eigentlich will der Verein das Restaurant auf der sogenannten «Surferwiese» neben der Schifflände in Niederuster bauen. Vom Kanton wurde der Verein aber angewiesen, Alternativstandorte zu prüfen. «Mit der Abstimmung wurde nun der heisseste Alternativstandort erledigt - alles ist nun einfacher», frohlockt Brunner.

Nun sucht der Verein weiter nach möglichen Standorten. «Es muss nicht unbedingt die Surferwiese sein. Wir wollen einfach ein Restaurant am Greifensee auf dem Stadtgebiet Uster.»

bruc