Viel Verkehr, viel Lärm

Am lautesten ist die Stadt Zürich nicht an einer Partymeile wie der Langstrasse. Am lautesten ist sie an Verkehrsknotenpunkten wie Bahnhöfen oder stark befahrenen Strassen. Eine neue Internetseite zeigt mit Farben auf, wo Zürich am lautesten ist.

Der Informatiker Lukas Martinelli hat öffentliche Daten zusammengetragen und eine Lärmkarte für verschiedene Städte entwickelt – auch für Zürich. Vom Resultat in Zürich war er selber überrascht: Am lautesten war es an Bahnhöfen und an wichtigen Verkehrsachsen. Den meisten Lärm überhaupt – so zeigt die Karte – gibt es entlang der Bahngeleise zwischen dem Hauptbahnhof und dem Bahnhof Altstetten. Entlang der Partymeilen, wo sich Anwohner viel häufiger beschweren, ist es dagegen sehr viel weniger laut.

Partymeilen wie die Langstrasse weisen zwar auch höhere Lärmwerte als ruhige Wohnquartiere auf. Dennoch sind sie bedeutend weniger laut als die Gebiete entlang der grossen Verkehrsachsen.

Bettina Volland vom Stadtzürcher Gesundheits- und Umweltdepartement zeigt sich wenig überrascht. «Mehr als 140'000 Personen leben in Zürich an stark befahrenen Strassen, an denen der Lärmgrenzwert überschritten wird». Entlang der Partymeilen gäbe es viel weniger Betroffene.

Lärm wird unterschiedlich wahrgenommen

Dieser Party-Lärm werde jedoch anders wahrgenommen. Der Strassenlärm nimmt über Jahre kontinuierlich zu. «Das ist eine andere Wahrnehmung, als wenn plötzlich wieder alle Gartenrestaurants öffnen.»

Tatsache bleibt: Lärm macht auf die Dauer krank, auch wenn er nicht stört.