Zum Inhalt springen
Inhalt

Zürich Schaffhausen Volle Hotelbetten dank Züri Fäscht

Die Hoteliers freuen sich ganz besonders auf das Züri Fäscht, das dieses Wochenende stattfindet. Dank dem Grossanlass sind ihre Betten gut ausgelastet. Und das erst noch zu teilweise erhöhten Preisen.

Die Fassade eines Hotels, daran sind Leuchtbuchstaben angemacht mit dem Schriftzug «Baur au Lac».
Legende: Zimmer mit Blick aufs Feuerwerk: Auch das Hotel «Baur au Lac» profitiert vom Züri Fäscht. Keystone

Die meisten Besucherinnen und Besucher am Züri Fäscht stammten aus der Region und würden deshalb nicht in einem Hotel übernachten, heisst es beim Zürcher Hotelierverband.

Für die Häuser am See ist das Wochenende dennoch wichtig, wie eine Umfrage des «Regionaljournal Zürich Schaffhausen» zeigt. Zwei mittelgrosse Hotels im Seefeld sind bereits ausgebucht. Und auch das Vierstern-Hotel «Bellerive au Lac» schaut freudig auf das Züri Fäscht.

Es gebe eine grosse Anfrage sowohl für das Restaurant wie auch für die Zimmer. Daher habe das Hotel auch die Preise fürs Züri-Fäscht-Wochenende erhöht: von normal 350 Franken pro Nacht auf 500 Franken pro Übernachtung.

Günstigere Variante: Zeltplatz

Auch das Nobelhotel «Baur au Lac» erwartet anstrengende Tage, sagt Direktor Wilhelm Luxem: «An Grossanlässen wie dem Züri Fäscht oder der Streetparade sind wir stark gebucht.»

Das Fünfsterne-Hotel macht zwar keine höheren Preise während dieser Anlässe, doch günstig ist eine Übernachtung im noblen Haus am See grundsätzlich nicht.

Wer eine preiswerte Alternative sucht, findet diese auf dem Campingplatz «Fischers Fritz» in Wollishofen. Auch für den Zeltplatz sei das Züri Fäscht wichtig, sagt Simon Wieser vom «Fischers Fritz». Er rechnet mit sechshundert bis tausend Gästen an diesem Wochenende.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.