Wahlen Stadt Schaffhausen: GLP, SVP und SP sind Gewinner

Für die neue Legislatur wählt die Stadt Schaffhausen das neue Parlament. Die Grünliberalen traten zum erstem Mal an und kommen nun auf drei Sitze im Grossen Stadtrat. SVP und SP gewinnen je einen Sitz dazu. Zu den Verlierern gehören FDP, JFSH und CVP.

Grosser Rat Schaffhausen ( Amtsdauer 2017 bis 2020) SVP und SP gewinnen je einen Sitz. Neu ist die GLP im Stadtrat mit drei Sitzen vertreten. Die ÖBS, verliert zwei Sitze. CVP, FDP und JFHS verlieren je einen Sitz. sh.ch

Die Grünliberalen sind in der Stadt Schaffhausen zum ersten Mal angetreten. Sie kommen direkt auf 3 Sitze und gehören damit zu den Gewinnern. Auch zulegen konnten die Polparteien SVP und SP. Sie gewinnen je einen Sitz dazu. Die SVP kommt damit neu auf 9 Sitze und ist weiterhin stärkste Partei im Stadtschaffhauser Parlament. Die SP ist zweitstärkste Kraft und kommt auf 8 Sitze.

Ihre Sitze behalten kann die Alternative Liste. Sie sitzt bis 2020 mit 4 Vertretern im Grossen Stadtrat. Auch unverändert mit je einem Sitz sind EDU, EVP und JUSO im Parlament vertreten.

FDP und CVP müssen je einen Sitz abgeben. Die CVP hat noch einen Sitz im Parlament. Die FDP ist trotz Sitzverlust mit 5 Sitzen unverändert die drittstärkste Partei. Ebenfalls einen Sitz müssen die Jungfreisinnigen abgeben. Sie kommen noch auf einen Sitz.

Die Ökoliberale Bewegung ÖBS hat lediglich auf dem Papier verloren. Sie war, nachdem sich die GLP im Lauf der Legislatur abgespalten hatte, ohnehin nur noch mit zwei Sitzen im Parlament vertreten. Diese beiden Sitze konnte die ÖBS erfolgreich verteidigen.