Zum Inhalt springen

Wahlen Stadt Zürich Daniel Leupi: Der unfreiwillige Finanzvorsteher

Daniel Leupi sitzt seit 2010 im Zürcher Stadtrat und übernahm als erster Grüner das Polizeidepartement. Er beruhigte den 1. Mai mit viel Polizeipräsenz und setze sich weiterhin für sein Lieblingsthema, das Velo, ein. Im Frühling 2013 musste er ins Finanzdepartement wechseln - sehr zu seinem Unmut.

Daniel Leupi wurde am 23. November 1965 im Kanton Luzern geboren und wuchs in Rotkreuz und Luzern auf. Bereits als Gymnasiast engagierte er sich gegen den Bau von Atomkraftwerken. Leupi studierte Wirtschaft an der Universität Bern und arbeitete dann für ein kleines Forschungs- und Beratungsbüro für Verkehrsfragen. Später gründete er das Velobüro Olten und wurde Geschäftsführer von Slow-Up.

Die Verkehrspolitik und vor allem die Förderung des Veloverkehrs waren denn auch diejenigen Themen, mit denen er sich als Gemeinderat einen Namen machte. Er war aber auch massgeblich beteiligt am Ja zur 2000-Watt-Gesellschaft und engagiert sich für den Atomausstieg.

Als Polizeivorsteher gelang es ihm, die Krawalle am 1. Mai zu entschärfen, mit massiver Polizeipräsenz und vielen Wegweisungen. Auch der Strichplatz in Zürich Altstetten und die Partybewilligung für Jugendliche tragen seine Handschrift. 2013, nach der Wahl von Richard Wolff in den Zürcher Stadtrat, wurde Leupi ins Finanzdepartement «zwangsversetzt». Er hatte sich gegen den Wechsel gewehrt, weil er seine Projekte im Polizeidepartement weiterverfolgen wollte.

Daniel Leupi ist verheiratet, Vater von zwei Kindern und wohnt seit den 1990ern in Zürich Wollishofen.

Politische Karriere

  • 1990: Engagement beim VCS, Mitglied des Vorstandes
  • 1998: Beitritt zur Grünen Partei
  • 2002: Wahl in den Zürcher Gemeinderat, 2006 - 2009 Fraktionspräsident
  • 2010: Wahl in den Zürcher Stadtrat

Fragen an Daniel Leupi

Wenn ich in Zürich
ETWAS verhindern könnte, wäre das…


Die Frage, was ich verhindern könnte -
ich will lieber etwas ermöglichen.



Hier
darf auf keinen Fall gespart werden:





Am Sonnenschein über Zürich, am Wasser
im Zürichsee und am Lächeln der Zürcherinnen und Zürcher.

Bringen Sie folgende
Fortbewegungsmittel in eine für Sie schlüssige Reihenfolge: Töff, Velo, Auto,
zu Fuss, Tram / Bus.




Kinderwagen, Laufrad, Dreirad, Trottinett,
Karussell-Flugzeug, Seifenkisten-Auto.

Meine merkwürdigste /
seltsamste Angewohnheit


Dass ich auch im Wahlkampf alle
Fragebogen brav ausfülle.



Welches
Tier fehlt im Zürcher Zoo?



Der Amtsschimmel - weil er in freier
Wildbahn nur noch selten wiehert.

Die Kandidatinnen und Kandidaten für den Zürcher Stadtrat haben von der Regionalredaktion Zürich Schaffhausen einen Fragebogen zum Ausfüllen erhalten. Weiter haben wir sie nach Bildern aus ihrem Leben und Umfeld gefragt. Diese sind in der Bildergalerie publiziert, ebenso ihr politisches Profil mittels Smartspider.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.