Zum Inhalt springen
Inhalt

Warum Schulpräsident? «Man hat eine gewisse Macht»

Eine Abstimmungsurne in einem leeren Klassenzimmer
Legende: Keystone

Die Auswahl der Lehrerinnen und Lehrer, die Klasseneinteilung der Kinder und Diskussionen mit unzufriedenen Eltern: die Aufgabenliste der Schulpräsidentinnen und -präsidenten ist lang. Für dieses Amt interessiert sich beispielsweise die SP-Gemeinderätin und Co-Parteipräsidentin Gabriela Rothenfluh. Sie kandidiert am 10. Juni für das Amt der Schulpräsidentin im Zürcher Schulkreis Waidberg. Die Stelle sei attraktiv, schliesslich sei sie ein Exekutivamt.

Trotz Vorgaben des Kantons hat man politische Macht und gewissen Spielraum für eigene Entscheidungen
Autor: Gabriela RothenfluhSP-Kandidatin Schulpräsidium Waidberg

Am 10. Juni finden auch in Winterthur Schulpflegewahlen statt. Die SP tritt mit Chantal Galladé und Christoph Baumann gleich in zwei Schulkreisen an.

Baumann möchte Nachfolger von Toni Patscheider werden. Gegenüber dem Regionaljournal Zürich Schaffhausen relativiert Patscheider die Einlussmöglichkeiten eines Schulpräsidenten.

Alles hat eine gesetzliche Basis. Die Macht ist sehr relativ
Autor: Toni PatscheiderPräsident Kreisschulpflege Oberwinterthur

Mit einem Jahreslohn von 160'000 Franken in Winterthur und ein bisschen mehr in Zürich wird die Stelle attraktiv entlöhnt. Sowohl Toni Patscheider als auch Gabriela Rothenfluh erklären aber, ihnen ginge es um die Zukunftsgestaltung der Kinder und nicht ums Geld.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von W. Pip (W. Pip)
    Warum das Amt so attraktiv ist? Nehmen wir ein Beispiel entspr. einer Stellenausschreibung her (schnell und anspruchslos ausgesucht, man könnte andere gefundene hernehmen): https://goo.gl/pYVhbB - und kombiniren es mit diesen Artikelinformationen. Man kann zusammenfassen: Chefdogmatiker für Kinderbootcamp mit fürstlicher Entlöhnung. Zugegeben: das ist toll...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen