Zum Inhalt springen

Header

Audio
Interview mit Beatrice Tschanz (16.10.2016)
abspielen. Laufzeit 10:02 Minuten.
Inhalt

Zürich Schaffhausen Was macht eigentlich ... Beatrice Tschanz?

Sie stand immer im Rampenlicht, wenn es schwierig wurde: Beatrice Tschanz, Sprecherin der Swissair. Als in Halifax eine Swissair-Maschine abstürzte, wurde sie landesweit bekannt. Mit 71 Jahren arbeitet sie immer noch viel. Unter anderem sitzt sie beim Bund in der Kommission für Weltraumfragen.

Sie haben im Rampenlicht gestanden, mit ihren Entscheidungen, ihrem Können oder ihrer Ausstrahlung die Zürcher und Schaffhauser begeistert oder auch verärgert: Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Sport und Gesellschaft.

Was ist aus ihnen geworden, wie haben sie ihren Abschied aus der Öffentlichkeit erlebt und was tun sie heute? Das «Regionaljournal Zürich Schaffhausen» hat sie besucht und nachgefragt.

  • Was macht eigentlich ... Ernst Neukomm?

    Er war Bierbrauer, Polizist, Journalist und Gewerkschaftssekretär. In Erinnerung bleibt Ernst Neukomm jedoch vor allem als starker Mann des Schaffhauser Regierungsrates. 32 Jahre amtete er als Baudirektor. Was Ernst Neukomm seither alles macht, erzählt er im Gespräch mit Roger Steinemann.

  • Was macht eigentlich... Jean-Pierre Hoby?

    27 Jahre lang war Jean-Pierre Hoby der «Mr. Kultur» der Stadt Zürich. Als Kulturchef im städtischen Präsidialdepartement war er die Schnittstelle zwischen Kulturschaffenden und Kulturförderern. Fünf Jahre nach seiner Pensionierung spielt Kultur in seinem Leben noch immer eine grosse Rolle.

  • Was macht eigentlich ... Sarah Meier?

    Vor vier Jahren trat die Eiskunstläuferin auf dem Höhepunkt ihrer Karriere zurück. Heute arbeitet sie mit Herzblut in ihrem neuen Beruf als Journalistin. Warum sie den Trainingsalltag manchmal trotzdem vermisst und weshalb sie Mühe hat mit freien Tagen, erzählt Sarah Meier im Gespräch mit Vera Deragisch.

  • Was macht eigentlich... Eric Honegger?

    Nach der Politkarriere kam der Fall: 12 Jahre lang war Eric Honegger Zürcher Regierungsrat, dann wurde er Swissair-Chef. Mit dem Grounding 2001 wurde er dann aber zur «Persona non grata». Heute lebt Eric Honegger in Österreich, wo er eine Pension leitet. Mit Nicole Freudiger blickt er zurück.

  • Was macht eigentlich...Peter Arbenz?

    Als in den 1990ern wegen der Balkankriege Tausende flüchteten, war Peter Arbenz beim Bund zuständig für die Flüchtlingspolitik. Heute ist er Berater in Flüchtlingsfragen. Er sagt: Sowohl Abschottung als auch übergrosse Willkommenskultur funktionieren nicht. Es braucht Mittelmass und ganz neue Ideen. Nicole Freudiger hat mit ihm gesprochen.

  • Was macht eigentlich...Käthi La Roche?

    Sie war die erste Pfarrerin im Grossmünster in Zürich: Käthi La Roche. Während den zwölf Jahren auf der Kanzel hat sie nicht nur gepredigt, sondern sich auch für Asylsuchende oder andere Leute am Rande der Gesellschaft stark gemacht. Seit 2011 ist sie pensioniert. Fanny Kerstein hat sie besucht.

  • Was macht eigentlich...Karl Grob?

    Es ist ein Rekord, der seinesgleichen sucht: 21 Jahre lang, während 650 Spielen stand Karl Grob beim FCZ im Tor. In dieser Zeit wurde er mit dem FCZ fünfmal Meister und gewann viermal den Schweizer Cup. Hans-Peter Künzi hat den heute 69-Jährigen in seiner «Heimat», dem Stadion Letzigrund getroffen.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Bolliger  (robo)
    Peter Arbenz lässt auch als pensionierten Chefbeamter die gegenwärtig laufende Völkerwanderung Richtung Europa nicht unberührt. Nur, der Balkankrieg in den 1990iger Jahren mit diesen, mehrheitlich aus 10'000enden Wirtschafts-Flüchtlingen aus völlig fremden Kulturen zu vergleichen, erscheint mir, von einem ehemaligen "Flüchtlings-Experten", doch sehr gewagt! Trotzdem, eine Aussage unterstütze ich voll: "Es braucht ein "Mittelmass" und ganz NEUE Ideen!" (Zitat aus Titel) Eben, Hilfe "VOR ORT"!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen