Zum Inhalt springen

Zürich Schaffhausen Weiterer Sittenpolizist aus U-Haft entlassen

Ein weiterer Mitarbeiter der Zürcher Sittenpolizei ist aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Damit ist noch ein Polizist im Zusammenhang mit der Korruptionsaffäre im Gefängnis. Die Untersuchung läuft jedoch weiter.

Hier nahm die Affäre ihren Ursprung: Im «Chilli's», nahe der Zürcher Langstrasse.
Legende: Hier nahm die Affäre ihren Ursprung: Im «Chilli's», nahe der Zürcher Langstrasse. Keystone

«Gratis-Sex gegen geheime Polizeiinformationen»: So lautet der Vorwurf gegen fünf Mitarbeiter der Sittenpolizei. Mitte November wurden alle festgenommen, drei kamen in Untersuchungshaft. Eine Mitarbeiterin wurde kurz darauf wieder freigelassen.

Bei den beiden letzten noch Inhaftierten handelt es sich um die beiden Hauptverdächtigen.

Einer wurde vor wenigen Tagen aus der Untersuchungshaft entlassen, wie die Oberstaatsanwalt auf Anfrage des «Regionaljournals Zürich-Schaffhausen» mitteilte.

Damit sitzt noch ein Polizist in Haft. In seinem Fall bestehe immer noch Verdunkelungsgefahr.

Weitere Verfahren

Gegen sechs weitere Mitarbeiter der Sitte wird ebenfalls ermittelt. In diesen Fällen geht es jedoch nur darum, dass sie eine Einladung einer Person aus dem Sexmilieu ans Zürcher Oktoberfest angenommen haben.

Wann die Verfahren abgeschlossen sein werden, und ob es zu Anklagen kommt, ist noch nicht klar.