Zum Inhalt springen
Inhalt

Zürich Schaffhausen «Wenn wir wüssen, wie den Schalter umdrehen, würden wirs machen»

Der ZSC, grosser Dominator der Eishockey-Qualifikation, liegt nach den ersten drei Playoff-Spielen gegen Bern mit 0:3 im Rückstand. Noch eine Niederlage kann sich der Club nicht leisten, sonst ist die Saison für ihn vorbei. Guter Rat ist teuer, auch für Sportchef Edgar Salis.

Legende: Audio Interview mit Sportchef Edgar Salis (9.3.2016) abspielen. Laufzeit 02:11 Minuten.
02:11 min, aus Regi ZH SH vom 09.03.2016.

Es läuft nicht gut für den ZSC. Der Meister von 2012 und 2014 steht vor dem vierten Playoff-Spiel bereits vor dem Aus. Das kommt unerwartet und ist auch für Sportchef Edgar Salis schwierig zu erklären: «Fehlendes Wettkampfglück, zu wenig Druck aufs Berner Tor, es gibt viele Möglichkeiten.» Wenn man wüsste, was machen, um den Schalter umzulegen, würden wir es tun.

Mit einem 0:4 auszuscheiden, kann sich Salis nicht vorstellen: «Wir werden morgen alles versuchen.» Mehr könne man nicht tun.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.