Zürich ist super - mit kleinen Abstrichen

Der Kanton Zürich hat in einer Studie das Image des Kantons untersuchen lassen - bei Zürcherinnen, Schweizern und im Ausland. Das Resultat: Zürich gilt als weltoffen und zuverlässig, geschätzt wird die hohe Lebensqualität. Eine Minderheit findet es aber auch sehr teuer und die Zürcher arrogant.

Zwei junge Frauen am Zürichsee, der im Sonnenlicht glitzert. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Zürcherinnen und Zürcher schätzen die Erholungsmöglichkeiten, hier am Zürichsee. Keystone

2'600 Personen hat das Amt für Wirtschaft und Arbeit gemeinsam mit der Fachhochschule Kalaidos befragt. Sie beurteilen die Region Zürich als «weltoffen, seriös, sicher, gepflegt, dynamisch und vielfältig», wie der Kanton Zürich mitteilt. Andererseits gilt die Region auch als «teuer, hektisch, laut und manchmal arrogant».

Das Hochschulangebot wird ebenso geschätzt wie die Arbeitsplatzsicherheit. Als Problem gilt der Verkehr, vor allem für Velo- oder Autofahrer. Im Vergleich mit der letzten Image-Studie vor vier Jahren habe sich das Image nicht verändert, schreibt der Kanton. Bei der Befragung geht es aber nicht nur um Standort-Marketing, sondern um «die Entwicklung des Standorts». Ausserdem sollen die Ergebnisse einfliessen in die Planung der nächsten Legislaturperiode. Sie beeinflussen also die Zielsetzung der Regierung für die nächsten vier Jahre.